Corona: 2G-Regelung im Sport

Ab dieser Woche tritt in den Bundesländern die 2G-Regelung für Sport und
Freizeitaktivitäten in Kraft. Die Beschränkungen orientieren sich an festgelegten
Schwellenwerten bzw. an der Hospitalisierungsrate. Wird in einem Bundesland der
Schwellenwert 3 erreicht, gilt im Sport- und Freizeitbereich die 2G-Regelung.

Für den Pferdesport bedeutet das: Ab diesem Wert haben nur noch Geimpfte und Genesene
Zugang zu Pferdesportanlagen und zu Turnieren. Ausnahmen gibt es nur für Kinder und
Jugendliche unter 18 Jahren bzw. 16 Jahren sowie für Menschen, die nicht geimpft werden
können oder für die keine Impfempfehlung vorliegt. Außerdem für Berufssportler und
Berufssportlerinnen. Ob die Bundesländer in ihren Verordnungen Ausnahmeregelungen für
Ungeimpfte machen, steht derzeit noch nicht überall fest.

Pressemitteilung der FN hier

Was in den jeweiligen Bundesländern in den Corona-Verordnungen festgelegt ist, hat die FN
übersichtlich unter www.pferd-aktuell.de/coronavirus zusammengestellt.

Wichtig: Informiert euch unbedingt vor Ort, welche Regelungen gelten und setzt euch mit
dem für euch zuständigen Ordnungsamt in Verbindung!

Passt auf euch auf und bleibt gesund!