Im März geht's nach Ansbach!

Vom 11.-12. März 2018 geht es zum großen Bundesberufsreitertag in das Pferdezentrum Franken. Dieses Jahr treffen sich dort neben den Berufsreitern, auch die Richter zu ihrer alljährlichen Richtertagung. Daher ist es möglich eine ganz besondere Fortbildung anzubieten: Reiter, Ausbilder und Richter werden in den Disziplinen Dressur und Springen (jeweils von Klasse L bis S) darüber diskutieren, welche Schwerpunkte in den einzelnen Klassen gelegt werden. Beispielsweise wie sich der Versammlungsgrad von Klasse zu Klasse ändert oder welche Anforderungen an die Rittigkeit im Parcours gelegt werden und wie der Parcours sich mit dem Schwierigkeitsgrad ändert. Welche Noten werden für welche Leistung vergeben? Diskutieren Sie mit, jede Meinung ist erwünscht!
Namhafte Richter, Ausbilder und Reiter, die sich jeweils in kleinen Gruppen zusammenfinden werden um die Ritte zu beurteilen, haben bereits zugesagt, darunter Anke Frömming, Joachim Geilfus, Eckhard Hilker, Dolf-Dietram Keller, Ulrike Lautemann, Hannes Müller, Peter-Jürgen Nissen, Ulrich Rasch, Reinhard Richenhagen, Klaus Ridder, Martin Stamkötter und Karl-Heinz Streng. Weitere Referenten werden noch hinzukommen.

Ein Vortrag von Ulla Koch, der Bundestrainerin der Kunstturnerinnen Deutschlands, ist ein weiterer Höhepunkt des Berufsreitertages. Ihr Thema: Die mentale Stärke beginnt beim Trainer, denn ein Trainer kann nur mentale Stärke und Wettkampfreife von seinem Schüler erwarten, wenn er selber stark ist und Fertigkeiten und Fähigkeiten besitzt, um vorbildlich zu sein.

Anschließend folgt ein Erfahrungsaustausch zur neuen Pferdewirtschaftsmeisterprüfung. Die ersten Meister wurden nach der neuen Verordnung geprüft. Die neue Prüfungsform soll nochmals vorgestellt und die Ergebnisse sowie Abläufe aus den ersten Prüfungen diskutiert werden.

Am Montag geht es weiter der mit Ausbildung des Dressurpferdes bis zum Grand Prix. Reitmeister Dolf-Dietram Keller wird dies zusammen mit seiner Tochter Kathleen demonstrieren.

Peter Teeuwen, Bundestrainer der Ponyreiter Springen, wird die Veranstaltung mit einem handlungsorientierten Springunterricht abrunden. Moderiert wird das Ganze von Markus Scharmann.

Wer möchte, ist zum Abschluss noch zu einem Rundgang über die Reitanlage eingeladen, bevor sich die Teilnehmer nach einem stärkenden Mittagsimbiss wieder auf den Heimweg begeben.

Online-Anmeldung
Anmeldung zum ausdrucken [360 KB]

Ablauf

So. 11.03. Pferdezentrum Franken, Am Reiterzentrum 3, 91522 Ansbach

11:45
Mittagsimbiss in der Reithalle (Zahlung vor Ort)
Schauschleppe der Frankenmeute

12:30 PRAXIS I
Die Beurteilung der Leistungsanforderungen von Klasse L-S
aus der Sicht von Reitern-Ausbildern-Richtern in Dressur und Springen

Es werden Ritte der jeweiligen Klassen in Dressur und Springen gezeigt, über die sich im
Anschluss die verschiedenen Referentengruppen (Reiter-Ausbilder-Richter) austauschen und
die Ritte diskutieren.
Mit Anke Frömming, Joachim Geilfus, Eckhard Hilker, Reitmeister Dolf-Dietram Keller,
Ulrike Lautemann, Hannes Müller, Peter-Jürgen Nissen, Ulrich Rasch, Reinhard Richenhagen,
Klaus Ridder, Martin Stamkötter, Karl-Heinz Streng u.a.

anschl. Fahrt zur Orangerie (ca. 10 min)

Café - Restaurant Orangerie, Promenade 33, 91522 Ansbach
17:00
Mitgliederversammlung der Fachgruppe Bundesvereinigung der Berufsreiter
Tagesordnungspunkte: 1. Begrüßung; 2. Regularien; 3. Bekanntgabe der Beschlüsse
der Delegiertenversammlung u.a. Wahl von Vorstandsmitgliedern; 4. Informationen
über aktuelle Verbandsfragen; 5. Verschiedenes
Ehrungen der langjährigen Mitglieder
Offen für alle interessierten Zuhörer – abstimmungsberechtigt sind nur Mitglieder

anschl. Die mentale Stärke beginnt beim Trainer - Kommunikation zwischen Trainer und Schüler
Ein Trainer kann nur mentale Stärke und Wettkampfreife von seinem Schüler
erwarten, wenn er selber stark ist und Fertigkeiten und Fähigkeiten besitzt, um
vorbildlich zu sein.
Ulla Koch, Bundestrainerin Kunstturnen der Frauen, Mentaltrainerin

anschl. Erste Ergebnisse der Pferdewirtschaftsmeisterprüfung – ein Erfahrungsaustausch

20:00 Berufsreiterabend (Abendessen – Buffet [177 KB] )

Mo. 12.03. Pferdezentrum Franken, Am Reiterzentrum 3, 91522 Ansbach
09:30 PRAXIS II
Dressurausbildung bis zum Grand Prix

Reitmeitser Dolf-Dietram Keller, Pferdewirtschaftsmeister

Springunterricht heute
Peter Teeuwen, Pferdewirtschaftsmeister, Bundestrainer der Ponyreiter Springen
Markus Scharmann, Diplomtrainer-Reiten

anschl. Führung über die Anlage

ca. 12:30 Ende und Mittagsimbiss (in der Reithalle)

Die Teilnahme an dieser Fortbildungsmaßnahme ist im Profil 5 mit 4 Lerneinheiten am Sonntag
und 3 Lerneinheiten am Montag zur Verlängerung der BLSV/DOSB-Trainerlizenz anerkannt.

Einladung [325 KB]